Sich informieren

Das Leben des Trüffels

 

Ein Pilz

Der Trüffel ist ein Pilz. Der Teil, den man sammelt und den man landläufig Trüffel nennt, ist der Fruchtkörper dieses Pilzes.

Symbiote

Der Trüffel lebt im Boden in Verbindung mit einer Wirtspflanze: Man spricht von Symbiose. Der Trüffel durchzieht mit seinen zahlreichen, sehr feinen Fäden den Boden und nimmt dort Wasser und Mineralsalze auf, die er an die Pflanze weitergibt. Die Pflanze liefert dem Pilz im Gegenzug dazu durch Photosynthese gebildeten Zucker.

Der Ort des Austausches zwischen den beiden Pflanzen ist ein gemeinsames Organ namens Mykorrhiza.

Alljährliche Vermehrung

Die Vermehrung des Trüffels ist ein einjähriger Zyklus. Die geschlechtliche Vermehrung spielt sich im Frühjahr ab. Das Wachstum und die Entwicklung des Trüffels erfolgen den ganzen Sommer und Herbst bis zur Reife des Sporokarps (gesammelter Fruchtkörper). Im Lauf dieses Zyklus wechseln sich verschiedene Phasen von Wachstum und Reifung ab.