Experimentieren

Der Aufschwung der Trüffelbranche in Ostfrankreich kann nur durch verbesserte Kenntnisse über den Anbau von Trüffeln erfolgen.

Deswegen ist Experimentieren beim Trüffelanbau äußerst wichtig.

Gemeinsam mit dem französischen Landwirtschaftsforschungsinstitut INRA führen wir in unserem Trüffelhain die ganze Saison über Versuche zum Wasserbedarf der Trüffel durch.

Dafür wurde ein genauer Plan festgelegt, nach dem bestimmten Bereichen in den kritischen Zeiten Wasser zugeführt wird, während andere Bereiche in derselben Zeit trocken gehalten werden. 

Nach einigen Jahren wird es die Analyse der Ernten und zahlreicher physikalischer und chemischer Größen ermöglichen, den Fachleuten Richtlinien an die Hand zu geben, wenn sie in die Bewässerung ihrer Trüffelhaine investieren wollen.

Später werden wir versuchen, auf die vielen anderen Fragen der Trüffelzüchter Anworten zu finden.

Da die Trüffelproduktion in ein und demselben Trüffelhain sehr unterschiedlich ist, haben wir beschlossen, die Anzahl der Versuchsthemen einzuschränken, damit wir dasselbe Experiment vielfach an diesem Standort wiederholen können. Die zahlreichen Wiederholungen ermöglichen hoffentlich, uns vom starken Einfluss des Zufalls auf unsere Produktion zu befreien.